Разлика помеѓу преработките на „Центрифугална сила“

== Наводи ==
{{наводи}}
<ref name="Paus">{{Literatur|Autor=[[Hans Paus|Hans J. Paus]]|Titel=Physik in Experimenten und Beispielen|Auflage=3., aktualisierte|Verlag=Hanser|Ort=München|Jahr=2007|ISBN=3-446-41142-9|Seiten=33–35|Online={{Google Buch|BuchID=DJcRnjNVo0wC|Seite=33}}}}</ref>
 
</ref>
<ref name="ass">{{Literatur|Autor=Bruno Assmann, Peter Selke|Titel=Kinematik und Kinetik|Reihe=Technische Mechanik|Band=Band 3|Auflage=15., überarbeitete|Verlag=Oldenbourg|Ort=München|Jahr=2011| Seiten=252|ISBN=978-3-486-59751-6|Online={{Google Buch|BuchID=w_bK8miERB0C|Seite=252}}}} „Die Zentrifugalkraft ist die Reaktionskraft der Zentripetalkraft, die die gekrümmte Bahn erzwingt.“</ref>
 
</ref>
<ref name="gross">{{Literatur|Titel=Technische Mechanik: Band 3: Kinetik|Autor=Dietmar Gross, Werner Hauger, Jarg Schrader, Wolfgang A. Wall|Jahr=2008|Auflage=10.|Seiten=191 |Verlag=Gabler Wissenschaftsverlage|ISBN=978-3-540-68422-0|Online={{Google Buch|BuchID = jfEwnhV9DlYC|Seite = 191}}}} „Wir schreiben nun <math>F-ma=0</math> und fassen das negative Produkt aus der Masse <math>m</math> und der Beschleunigung <math>a</math> formal als eine Kraft auf, die wir […] D'Alembertsche Trägheitskraft <math>F_T</math> nennen: <math>F_T=-ma</math>. Diese Kraft ist keine Kraft im Newtonschen Sinne, da zu ihr keine Gegenkraft existiert (sie verletzt das Axiom actio=reactio!); wir bezeichnen sie daher als Scheinkraft.“</ref>
 
</ref>
<ref name="bergmann">{{Literatur|Autor=[[Ludwig Bergmann (Physiker)|Ludwig Bergmann]], [[Clemens Schaefer]]|Herausgeber=Thomas Dorfmüller|Titel=Mechanik, Relativität, Wärme|Reihe=Lehrbuch Der Experimentalphysik|Band=Band 1|Auflage=11., völlig neubearbeitete|Verlag=de Gruyter|Ort=Berlin|Jahr=1998|Seiten=240ff|ISBN=3-11-012870-5|Online={{Google Buch|BuchID=EZ3VoXHh5ucC|Seite=249}}}}</ref>
 
</ref>
<ref name="lanc">{{Literatur| Titel=The Variational Principles of Mechanics| Seiten=88–110. | Jahr=1986| Autor=Cornelius Lanczos| ISBN=0-486-65067-7|Verlag= Courier Dover Publications| Ort=New York| Online={{Google Buch | BuchID = ZWoYYr8wk2IC | Seite = 88 | Hervorhebung = "force of inertia"}} }} S. 88: „We now define a vector I by the equation I = -m A. This vector I can be considered as a force created by the motion. We call it the "force of inertia". With this concept the eqation of Newton can be formulated as follows: F + I = 0.“</ref>
 
</ref>
<ref name="mahnken">{{Literatur| Titel=Lehrbuch der Technischen Mechanik. Dynamik | Jahr=2012| Autor=Mahnken| ISBN=978-3-642-19837-3|Verlag= Springer| Online={{Google Buch | BuchID = DO5vOTzeu2wC | Seite = 111 | Hervorhebung = "Zentrifugalkraft"}} }} „Wir bemerken noch, dass die Zentrifugalkraft jeweils mit der Zentripetalkraft im Gleichgewicht ist, welche zum Mittelpunkt hin gerichtet ist“</ref>
 
</ref>
<ref name="Böge">{{Literatur|Autor= Alfred Böge, Wolfgang Böge, Klaus-Dieter Arnd u.a.|Titel=Handbuch Maschinenbau: Grundlagen und Anwendungen der Maschinenbau-Technik Gebundene Ausgabe – 22. Auflage|Verlag=Springer Verlag|Jahr=2014|ISBN=978-3658065973}}[https://books.google.de/books?id=DFrEBQAAQBAJ&pg=RA1-PA14&dq=dynamisches+gleichgewicht&hl=de&sa=X&ei=e2-JVduzC4zlUaKEgvgB&ved=0CEcQ6AEwBg#v=onepage&q=dynamisches%20gleichgewicht&f=false Vorschau]</ref>
<ref name="Böge">
 
{{Literatur|Autor= Alfred Böge, Wolfgang Böge, Klaus-Dieter Arnd u.a.|Titel=Handbuch Maschinenbau: Grundlagen und Anwendungen der Maschinenbau-Technik Gebundene Ausgabe – 22. Auflage|Verlag=Springer Verlag|Jahr=2014|ISBN=978-3658065973}}[https://books.google.de/books?id=DFrEBQAAQBAJ&pg=RA1-PA14&dq=dynamisches+gleichgewicht&hl=de&sa=X&ei=e2-JVduzC4zlUaKEgvgB&ved=0CEcQ6AEwBg#v=onepage&q=dynamisches%20gleichgewicht&f=false Vorschau]
<ref name="szabo">{{Literatur| Titel=Einführung in die Technische Mechanik | Jahr=2003| Autor=Szabo| ISBN=3-540-44248-0|Verlag= Springer| Online={{Google Buch | BuchID = WXLMb9AZw8gC | Seite = 260 }} }}</ref>
</ref>
 
<ref name="szabo">{{Literatur| Titel=Einführung in die Technische Mechanik | Jahr=2003| Autor=Szabo| ISBN=3-540-44248-0|Verlag= Springer| Online={{Google Buch | BuchID = WXLMb9AZw8gC | Seite = 260 }} }}
<ref name="mayr">{{Literatur| Titel=Technische Mechanik | Jahr=2008| Autor=Martin Mayr| ISBN=978-3-446-41690-1|Verlag= Hanser| Online={{Google Buch | BuchID = 36eYLUWU-MgC | Seite = 134 }} }}</ref>
</ref>
 
<ref name="mayr">{{Literatur| Titel=Technische Mechanik | Jahr=2008| Autor=Martin Mayr| ISBN=978-3-446-41690-1|Verlag= Hanser| Online={{Google Buch | BuchID = 36eYLUWU-MgC | Seite = 134 }} }}
<ref name="Mayr">{{Literatur|Autor=Martin Mayr|Titel=Technische Mechanik: Statik, Kinematik - Kinetik - Schwingungen, Festigkeitslehre|Auflage=6. überarbeitete |Verlag=Hanser|Jahr=2008|ISBN=978-3-446-41690-1}}: ({{Google Buch | BuchID =36eYLUWU-MgC | Seite = 147 }}) „Bei der Bewegung auf einer gekrümmten Bahn tritt zusätzlich die Normal- oder Zentripetalbeschleunigung auf. Die zugehörige Trägheitskraft nennen wir Zentrifugalkraft“</ref>
</ref>
 
<ref name="Mayr">{{Literatur|Autor=Martin Mayr|Titel=Technische Mechanik: Statik, Kinematik - Kinetik - Schwingungen, Festigkeitslehre|Auflage=6. überarbeitete |Verlag=Hanser|Jahr=2008|ISBN=978-3-446-41690-1}}: ({{Google Buch | BuchID =36eYLUWU-MgC | Seite = 147 }}) „Bei der Bewegung auf einer gekrümmten Bahn tritt zusätzlich die Normal- oder Zentripetalbeschleunigung auf. Die zugehörige Trägheitskraft nennen wir Zentrifugalkraft“
</ref>
<ref name="her">{{Literatur|Autor=Ekbert Hering, Rolf Martin, Martin Stohrer|Auflage=11. |Titel=Physik für Ingenieure|Verlag=Springer|Jahr=2012|ISBN=978-3-642-22568-0}}, S. 51–52. ({{Google Buch | BuchID = 1_uGq8yGmg0C | Seite = 51 }})</ref>